AK50 Herren II beim Heimspiel Zweiter

von Frank Kämmerling

Mit dem Heimspiel stand am Mittwoch, den 13.Juni der dritte Spieltag in der AK 50 Liga 6 B an. Bevor es aber auf die Wiese ging, galt es einige kleinere Problemchen aus dem Weg zu räumen, denn der Mittwoch erwies sich nicht als der ideale Spieltag.
 
Als die Startliste heraus kam, rieb ich mir zunächst verwundert die Augen, denn eine Mannschaft fehlte in der Liste. B.A. Sennelager 2 hatte vergessen zu melden und unser Sekretariat versuchte dieses am Montag noch aufzuklären. Da aber das dortige Sekretariat nicht besetzt war, konnte keine Lösung herbeigeführt werden.
So wurde die aktuelle Startliste erst am Dienstagmorgen übermittelt, was bei uns aber zu keinerlei Nervosität führte.
 
Für die zweite Mannschaft von Uni Paderborn war es allerdings nicht so einfach, denn durch einen kurzfristigen Ausfall reisten die Golffreunde nur mit 5 Spielern an.
Unsere Truppe trat auf heimischem Geläuf mit drei Neulingen an. Jürgen Wendel, Karsten Kreutzer und Michael Paprotny spielten zum ersten Mal in einem Ligaspiel, Peter Korte war ja in diesem Jahr schon beim DMM Aufstieg an den Schlägern.
Dirk Schiffmann mit seiner ruhigen und besonnenen Art und Thomas Röwekamp vervollständigten als „alte Hasen“ den Kader für den Spieltag.
 
Jürgen „Iceman“ Wendel (Gewinner des Kühlschrankes) ging dann gleich im ersten Flight auf die Runde und bestätigte seine Topform der letzten Wochen. Mit seiner 90 belegte er in der abschließenden Bruttowertung auch den zweiten Platz. Dirk und Thomas ließen ihre Erfahrung folgen und legten mit jeweils einer 91 den Grundstein zu einer sehr guten Mannschaftsleistung.
 
Peter kam als letzter ins Clubhaus und ärgerte sich noch über liegengelassene Punkte, doch die 93 stand. Bei Michael Paprotny wusste man zuerst nicht, worüber er sich mehr freute, über seine tolle 94 oder das sich im Flight eine hohe Anzahl an Getränken angehäuft hatte. Woran das lag, konnte uns der gesamte Flight nicht so schnell erklären, denn zur Abarbeitung musste schnell bestellt und auch getrunken werden. Karsten Kreutzer war an diesem Spieltag der Streicher.
 
In der Tageswertung belegten wir mit nur 7 Schlägen Rückstand den zweiten Platz hinter dem GC Marienfeld, die einmal mehr mit einer Topleistung ihren Anspruch auf den Gruppensieg untermauerten. Auf den Dritten, B.A. Sennelager hatten wir 28 Schläge Vorsprung und weitere 7 Schläge war die Truppe aus Paderborn dahinter. Fünfter wurden die Spieler aus Werl vor den Golffreunden vom GC Heerhof.
 
Durch diese Leistung konnten wir den Rückstand in der Gesamttabelle auf den Zweiten aus Paderborn auf 7 Schläge verkürzen. An der Tabellenspitze grüßt einsam der GC Marienfeld, der jetzt schon scheinbar uneinholbar mit 80 Schlägen führt.
 
Diese Wertung des Spieltages ist allerdings zunächst noch vorläufig, da es eine mögliche Strafe des Verbandes für die B.A Sennelager wegen der vergessenen Meldung geben kann. Vorgesehen scheinen das 10 Strafschläge auf das Gesamtergebnis zu sein.
 
Als Fazit dieses Spieltages bleibt:
Super Spiel von allen unseren Akteuren, die richtig Spaß am Ligaspielen hatten.
Der Platz ist in einem wahnsinnigen Zustand, großes Lob auch von den Gästen, die das mehrfach an uns zurückgemeldet haben. Der Mittwochspieltag ist nicht der ideale Tag, nächstes Mal werden wir wohl wieder auf den Samstag gehen, aber einen Versuch war es wert. Den kältesten Tag der Woche erwischt, aber kein Regen.
 
Mein Dank geht an alle Akteure, an alle anderen Teammitglieder, die zwar nicht gespielt haben, uns aber im Vorfeld und auch hinterher unterstützt und geblitzdingst haben, die Greenkeeper, das Sekretariat und nicht zu vergessen die Gastro für das Frühstück und das Essen danach.
 
Mit sportlichen Grüßen
Thomas Röwekamp
 

Zu den Ergebnissen

Zurück