Der Herbst ist da!

von Frank Kämmerling

Jetzt, da die Tage erkennbar kürzer geworden sind und des Nachts die Celsiusgrade beginnen, sich in den Keller zurückzuziehen, da träumen viele von fernen sonnigen Fairways. Manche gar denken schon ans Einmotten ihres Golfbestecks. Nur, weil die Jahreszeit nicht mehr eitel Freud‘ und Sonnenschein verspricht. Es ist Herbst. Wie wunderbar!
 
Golf im Herbst, das ist nicht bloß der Ausklang der Saison, keine Abschiedstournee über allmählich unwirtlichere Fairways. Nein, das Spiel inmitten der gereiften Natur, die fast trotzig dem nahenden Winter entgegenwirft, was ihr an Fülle und Gepränge möglich ist, hat seinen ureigenen Zauber. Und der macht Golf im Herbst so einzigartig schön.
Golf im Herbst ist Golf für alle Sinne. Wer da noch nie in aller Frühe am ersten Abschlag war, der weiß gar nicht, was er verpasst:
 
… wenn die klamme Kühle der Nacht noch in der Luft liegt und alles so tropfnass ist wie frisch geputzt und so reinlich nach Natur duftet.
 
… wenn die aufgehende Sonne das Gespinst des Morgennebels zertrennt und ihre Strahlen in den übernächtigten Tautropfen unzählige winzige Regenbogen entflammen.
 
…wenn auf der Streuobstwiese am Rand des Fairways die Äpfel mit drallen roten Pausbacken aus dem Gras lugen.
 
… wenn beim Putten der Ball auf dem nachtfeuchten Grün eine filigrane Linie hinterlässt, der man kaum mit groben Fußspuren folgen mag.
 
Herbst auf dem Golfplatz. Da darf einer durchaus mal schwärmerisch werden. Trist wird‘s noch früh genug.
 
Wir wünschen allen eine schöne Herbstzeit und noch tolle Runden auf einem ebenso tollen Platz!
 
http://magazine.magix.com/de/wp-content/uploads/sites/2/2016/11/autumn-leaves-720x320.jpg

Zurück