Eichenprozessionsspinner

von Frank Kämmerling

Liebe Mitglieder und Gäste,

nachdem schon im vergangenen Jahr aufgrund der warmen und trockenen Witterung die Entwicklung auf vielen Golfplätzen der Region stark begünstigt wurde, kommt es derzeit wieder nahezu bundesweit zu einem Auftreten der Raupen des Eichenprozessionsspinners – nun auch auf unserer Golfanlage. Und wie bei der heutigen Kontrolle festgestellt wurde, waren sie auch im Vorjahr schon bei uns, nur hat es niemand bemerkt. Beim Einsatz der Fachfirma wurden mehrere aktive Nester abgesaugt und auch Nester aus dem Vorjahr beseitigt. Weiter hat die Firma auf der kompletten Anlage, so gut es möglich war, viele Eichen kontrolliert und auch noch mehrere Funde ausfindig gemacht und beseitigt.

Die Verpuppung des „Spinners“ erfolgt ab Juli, dann spinnen die Raupen sich in feste, ockerfarbene Gespinstnester ein. Aus denen schlüpfen nach 3-5 Wochen die Falter, die im Anschluss mit der erneuten Eiablage im Kronenbereich der Eichen beginnen.

Bitte haben Sie ein offenes Auge in der Nähe von Eichen und geben Sie dem Sekretariat oder den Greenkeepern direkt Bescheid, damit diese dann den Bereich markieren können. Leider gibt es im derzeitigen Entwicklungsstadium kein anderes Bekämpfungsmittel als das Absaugen. Wir prüfen nun Vorsorgemaßnahmen für das kommende Jahr.

Bei weiteren Fragen zumThema können Sie uns selbstverständlich ansprechen.
Ihr Team des GCUF

Zurück