GASTRO/PRO/GREEN Turnier

von Frank Kämmerling

138 Teilnehmer! Ein solches Starterfeld über den Platz zu bekommen, ist schon eine Herausforderung für sich und es klappte mehr als gut, denn der Schreiber selbst startete im letzten Flight und brauchte nur 4 Stunden und 15 Minuten. Kompliment an alle Spieler und die Pro´s.

Zu Beginn der Runde gab es erstmal eine tolle Startverpflegung. Unsere Greenkeeper hatten zudem wieder einmal ganze Arbeit geleistet wenn man nur bedenkt, welches wechselhafte Wetter die letzten Tage herrschte. Momentan haben wir, man kann es glaube ich mit vollem Stolz sagen, Platzverhältnisse die in der hiesigen Umgebung nur selten anzutreffen sind, wenn man unseren Mannschaften Glauben schenken darf. Auch hier nochmals ein ganz großes Dankeschön!

Als Rundenverpflegung gab es Getränke, Obst, kleine Salate, Kuchen und und und…. und da man bei den fast südländischen Temperaturen mit dieser Verpflegung nicht weit kommen würde, wurde die Versorgung auch noch anderweitig gesichert.

Um die Wartezeit bis zur Siegerehrung ein wenig zu überbrücken, hatten unsere Pro´s einen Chipingwettbewerb organisiert und auch die 4-köpfige Live Band, gesponsert von unserer Gastro, legte sich schon kräftig ins Zeug.

Um 18.00 Uhr wurde das 80er Jahre Büffet eröffnet und danach wurden, im Rahmen der Siegerehrung, die vielen guten Ergebnisse verkündet und wertig prämiert. Bei einem so großen Starterfeld waren 3 Nettoklassen á 5 Gewinner und 2 Bruttowertungen á 2 Gewinner zu küren. Dazu kamen noch „Nearest to the pin“, „Longest Drive“ und „Nearest to the Pin mit dem 2. Schlag“ hinzu. Auch der, von der Gastro gestiftete Wanderpokal, für den Golfer/die Golferin mit dem höchsten Netto-Ergebnis, wurde wieder vergeben.

Unsere Pro´s hatten sich es nicht nehmen lassen, tolle Preise für die Gewinner bereit zu stellen. Es gab diverse Sachpreise aus dem Pro Shop, Trainerstunden und Platzrunden mit dem Pro´s. Von den Greenkeepern wurde noch eine GCUF-Green-Fahne inkl. Locheinsatz für den heimischen Garten verlost. Und on the Top, wurden die Gäste zu allen Getränken des Abends von der Gastronomin, Ulrike Henneken, eingeladen.

Bei den Sonderwertungen konnten Lara Röwekamp und Johannes Kobeloer den Longest Drive für sich verbuchen. Nearest to the Pin sicherten sich Alexandra Köhler (0,69cm) und Bernd Bachmann (0,78cm). Den Nearest to the Pin mit dem zweiten Schlag an Bahn 9 konnte sich Andreas Becker mit 0,95cm sichern.

Das die Golfer nicht nur wirklich gute Versorgungs- und Platzbedingungen vorfanden, zeigten dann auch die Ergebnisse der einzelnen Spielklassen:

Brutto Herren

  1. Johannes Kobeloer (32)
  2. Marcel Hassiepen (31)

Brutto Damen

  1. Lara Röwekamp (27)
  2. Amelie Pradel (24)

Netto A

  1. Katrin Schöttler (40)
  2. Ulla Hansen (36)
  3. Wolfgang Schunck (36)
  4. Ingo Wienecke (36)
  5. Kurt Rotert (35)

Netto B

  1. Alexandra Köhler (38)
  2. Marlies Noltemeier (37)
  3. Rüiger Müller (37)
  4. Hans-Günter Friese (36)
  5. Andrea Breuer (36)

Netto C

  1. Jürgen Wollny (37)
  2. Ute Schütte (37)
  3. Jochen Wagner (36)
  4. Pamela Wollny (36)
  5. Michaela Sturm (36)

Gesamtsieger des Wanderpokales Lara Röwekamp (40 Netto)

Ein ganz großes DANKE noch einmal an das 3er Team des GCUF !!!

Zur Fotogalerie auf der Website des Chipin

Zurück