19. Auflage der 36 Fröndenberger

von Frank Kämmerling

Alla Schröder vom Artland GC und Max Philipp Ropinski vom GCUF haben die Gesamtwertung der diesjährigen 36 Fröndenberger gewonnen.

Bei diesem traditionellen Turnier der beiden Fröndenberger Golfclubs, traten in diesem Jahr 73 Golferinnen und Golfer an. Gestartet wurde morgens um 7.30 Uhr auf der Anlage des GC Gut Neuenhof. Alle Spieler absolvierten dort ihre erste Runde des Tages. Nach einer Stärkung im Clubhaus des GCGN ging es dann auf die andere Seite der Eulenstraße, an den Schwarzen Weg. Denn dort wurde auf dem Platz des GC Unna-Fröndenberg die zweite Runde gespielt.

Ausreden für ein schlechtes Spiel gab es nicht, denn beide Anlagen befinden sich, auch nach den letzten Wochen ohne Regen, in einem hervorragenden Zustand. Auch das Wetter spielte fast mit. Bis auf eine kurze Gewitterpause kurz vor Schluss, ließ es sich bei angenehmen Temperaturen gut durch den Tag spielen.

In der Gesamtwertung beider Turniere gewann die Brutto-Wertung bei den Damen, Alla Schröder vom Artland GC mit 35 Punkten, vor Lara Röwekamp vom GCUF mit 28 Punkten.

Bei den Herren gewann mit 59 Punkten Max Philipp Ropinski (GCUF), vor Nicolas Tenfelde (Artland GC) mit 52 Punkten.

In der Netto A-Klasse siegte Jörg Müller mit 68 Zählern, vor Thomas Röwekamp mit 64 und Wolfgang Schunck mit 64 Punkten. Alle vom GC Unna-Fröndenberg.

In der Netto B-Klasse gingen dann die Podestplätze an den GC Gut Neuenhof. Hier holte sich Michael Krah mit 80 Punkten, vor Ingo Robbers und Bernhard Strasser, beide 74 Punkte, den Sieg.

Nach dem gemeinsamen Abendessen nahmen die beiden Präsidenten, Werner Siepmann (GCUF) und Edgar Dallmayr (GCGN) die Siegerehrung vor. Außerdem bedankten sie sich bei den beiden fleißigen Damen Alexandra Feld und Barbara Korte, für die schnelle und zügige Auswertung der Turnierergebnisse.

Zurück