Notstand im Wasserspeicher der Bewässerungsanlage

von Frank Kämmerling

Wer an den Teichen der Bahnen 17 und 18, mit den vielen gelben Wasserlilien vorbeikommt, sieht diese oftmals als ein optisches Highlight zur nächsten Bahn. Diese Teiche dienen uns nachts aber auch dazu, den Golfplatz ausreichend mit Wasser zu versorgen, damit unsere Abschläge und Grüns saftig und grün sind und bleiben.
 

Da in den letzten sieben Wochen aber kaum Niederschlag gefallen ist und auch der Wind sein Übriges dazu getan hat, hatten wir am Montag in unserem Wasservorrat nur noch eine Wassermenge, die für die nächsten 2 Tage ausreichte. Es musste also schnellstens gehandelt werden…… Die Folge wären irreparable Schäden an unseren rund 60 Grüns und Abschlägen gewesen, die uns dann sehr teuer zu stehen gekommen wären. Kurzerhand wurde bei den Stadtwerken und bei der Fröndenberger Feuerwehr ein „Notruf“ abgesetzt. Beide Organisationen trafen sich mit Vorstand und Greenkeepern auf dem Golfplatzgelände, um eine schnelle und wirksame Lösung zu eruieren.

Diese sieht nun wie folgt aus: Die Stadtwerke Fröndenberg installieren am heutigen Donnerstag eine Wasserversorgung am Hydranten vor unserem Clubhaus. Dank Bürgermeister Rebbe und der Feuerwehr Fröndenberg bekommen wir am Vormittag 700 Meter Feuerwehrschlauch angeliefert. Das Team um Martin Beudel wird dann die ca. 30 bis 40 Schläuche installieren, über unseren Parkplatz, an der Bahn 1 (im Graben) hinunterführen, anschließend hinter den Grünhügeln der 1 hinterherführen und in den Teich ableiten. Momentan benötigen wir ca. 200 bis 230m³ Wasser pro Nacht und werden deshalb den Speicher täglich mit ca. 400m³ auffüllen, damit wir erst einmal wieder "save" sind.

Wir sagen ganz großen Dank an die Stadtwerke Fröndenberg für die Wasserentnahmestelle, der Feuerwehr Fröndenberg für die unkomplizierte und schnelle Hilfe bei den Schläuchen und auch allen anderen Beteiligten.

 

DANKE !

Zurück