Seniorennachmittag 17.05.2018

von Frank Kämmerling

„Wie, von Blau ? Wieso das denn ?“ Dies waren zunächst die häufigsten Fragen zu Beginn des Seniorennachmittags.
Durch ein Missverständnis mussten alle Teilnehmer vom blauen Abschlag spielen. Und da unser Platz ja dafür sowohl für Herren als auch Damen geratet ist, konnte das Spiel auch vorgabewirksam stattfinden, zum Leidwesen der einen und zur Freude der anderen!Dafür konnten wir bei herrlichem Wetter auf einem – wie üblich! - hervorragend gepflegten Platz spielen. Allerdings sollte man im Augenblick seinen Ball nicht in die roughs, speziell in die Margeriten legen...
 
Und dann wurde gleich an Bahn 1 auch noch der longest drive ausgespielt! Während einige noch mit der ungewohnten Abschlagfläche haderten, sicherten sich Hedy Lynen und Carsten Lukas diesen Preis.Bis zum „nearest to the pin“ dauerte es dann ein Weilchen: An Bahn 17 lag der Ball von Bernd Apel mit 4,49 m am nächsten an der Fahne. Bei den Damen erreichte leider keine das Grün mit dem 1. Schlag.
 
Den Bruttopreis bei den Damen sicherte sich (nach Stechen) Roswitha Dieckmann mit 9 Bruttopunkten, die bei der Preisverleihung aber leider nicht mehr anwesend war. So profitierte Erika Zumschilde, die ebenfalls 9 Bruttopunkte erreicht hatte. Bei den Herren setzte sich Carsten Lukas mit 24 Brutto- und 36 Nettopunkten durch.
 
Bei 47 Teilnehmern war es natürlich klar, dass mehr Weinflaschen als üblich ausgeteilt wurden: Daher gab es 4 Nettoklassen:
 
In der Nettoklasse A (bis hcp 16,7) gewannen nach dem bereits erwähnten Bruttosieger Carsten Lukas (36 Nettopunkte) Ulrich Drawe mit 33  und dahinter Dirk Nedler und Rainer Klose mit jeweils 32 Nettopunkten.
 
In der Nettoklasse B (hcp 16,8 bis 23,5) folgten nach Hans-Werner Stumpf mit 35 Nettopunkten Petra Zawatzki (34 Pkte.) und Maja Kremer (27 Pkte.), die leider ebenfalls nicht mehr anwesend sein konnte. Ingrid Sarnes (26 Pkte.) freute sich daher über den geschobenen 3. Platz.
 
Die Nettoklasse C (hcp 23,6 bis 29,5) wurde von Dr. Renate Siefer mit 36 Nettopunkten angeführt, gefolgt von Birgit Siepmann (32 Pkte.) und Mechthild Dern (30 Pkte.).
 
In der 4. Nettoklasse D (ab hcp 29,6) unterspielten sich Hans-Peter Rymarzik mit 41 Nettopunkten (neues hcp 37) und Günter Kirchner mit 39 Punkten (neues hcp 39), der allerdings auch nicht mehr anwesend war. So konnten sich auf dem 3. Platz Michael Schwartz und Heinrich Terodde mit jeweils 35 Nettopunkten freuen.
 
Und nach dem leckeren und reichhaltigen Essen mussten sich alle noch anwesenden Senioren in die neue lounge setzen, ein gelungener Ausstand...
 
Ein herzlicher Glückwunsch geht an alle Gewinner !
 
i.V.: Mechthild Dern

Zurück