Tagessieg und Aufstieg !

von Frank Kämmerling

 

Herzlichen Glückwunsch den Herren AK50 1 zum Auftsig in Liga 4 !

Zu den Ergebnissen

 

Hier geht es zu den übrigen Ergebnissen des Wochenendes

Ergebnisse Herren AK50 2

Ergebnisse Damen AK50

 

Letzter Spieltag AK 50

1. Mannschaft steigt mit Tagessieg souverän auf - 2. Mannschaft spielt beim British GC Sennelager

Mit 10 Schlägen Vorsprung auf Peckeloh ging es für die erste Mannschaft am letzten Spieltag zum gut bekannten Platz nach Hamm-Drechen. Dort sollte der Aufstieg perfekt gemacht werden.

Wir galten als Favorit und hatten eine starke Aufstellung vorplant. Aber in der Woche vor dem Spieltag musste zunächst unser Sportwart Thilo Pothmann absagen. Da er zur Zeit in bestechender Form ist, war das natürlich ein kleiner Schreck. Für ihn rutschte ich in die Mannschaft. Ein weiterer Schreck dann am Freitagabend. Unsere Bank und amtierender AK 50 Clubmeister Michael Witzig meldete sich krank. Zur Erkältung kam dann noch Fieber dazu, so dass an einen Einsatz nicht zu denken war.

Aber wie in der gesamten Saison brauchte es nur einen Anruf und Thomas Kortmann sagte sofort zu. Die Mannschaft stand. Schnell noch die Mail an den GC Hamm, damit ja keine Meldefrist verpasst wurde und dann mit Spaß an die Schläger.

Am Samstag hatten wir dann perfekte Bedingungen, hier zählte keine Ausrede. Bei Sonnenschein und angenehme Temperaturen brannten die Akteure auf ihren Einsatz.

Nach dem Motto „der frühe Vogel fängt den Wurm“ ging Carsten Lukas als erster auf die Runde. Der erste Abschlag passte, das ließ Gutes erahnen. Wie ein Uhrwerk spulte Carsten seine Runde ab und kam mit einer 84 ins Clubhaus. Der Anfang war gemacht.

Als Nächster platzierte Heiko Buhle seinen ersten Abschlag mitten auf dem Fairway. Bis zur 15 lief es sehr gut, doch auf den letzten drei Bahnen brachte er sich um den verdienten Erfolg. Daher war er mit seiner 91 nicht so recht zufrieden.

Unser dritter Spieler war Stefan Brinkschulte. Seine Vorspielrunde ließ Gutes erahnen. Dort haute er richtig einen raus und konnte das am Samstag bestätigen. Er kam ebenfalls mit einer 85 ins Clubhaus und hatte sich damit auch noch zusätzlich unterspielt.

Dann war meine Startzeit gekommen und die Runde begann super. Die ersten neun Bahnen ließen mit 41 Schlägen einiges erahnen, aber über die zweiten Neun sprechen wir hier lieber nicht mehr. Ich war froh die 92 gerettet zu haben, war aber damit überhaupt nicht zufrieden.

Auf der Clubterrasse standen wir in ständigen Kontakt mit unserem Auswertungsexperten Michael Witzig, der uns immer mit den neuesten Ergebnismeldungen in Echtzeit versorgte. Bis hier hatten wir den Vorsprung auf Peckeloh bereits auf 20 Schläge ausgebaut.

Spätestens als Volker mit einer 87 ins Clubhaus kam war es sicher, der Aufstieg war perfekt.

Thomas Kortmann spielte noch eine 93 und komplettierte das super Mannschaftsergebnis.

Mit diesen Scores errangen wir nicht nur überlegen den Tagessieg, sondern stellten mit Carsten Lukas und Stefan Brinkschulte auch noch die Brutto- und Nettosieger.

Letztlich hatten wir 24 Schläge Vorsprung auf Peckeloh und steigen somit verdient in Liga 5 auf.

Die zweite Mannschaft fuhr zu ihrem letzten Spieltag zum British GC Sennelager. Die minimalen Aufstiegshoffnungen mussten wir beim letzten Spieltag in Werl schon begraben. Marienfeld stand hier als Aufsteiger eigentlich schon fest, aber die besten Tabellenzweiten steigen ja auch noch auf.

So hieß es bei gutem Wetter noch mal einen schönen Golftag erleben.

Bernd Apel spielte auf dem unbekannten Platz eine 96 und Sven Korweslühr, Dirk Schiffmann, Detlef Baars, Michael Paprotny und Heinz Struwe lagen nicht weit auseinander. Wir halten fest, auch die Ergebnisse der anderen Teams waren nicht so überragend.

Außer die Sportfreunde aus Werl, die an diesem Tag sogar die Abo Tagessieger aus Marienfeld hinter sich ließen. Mit einem starken Team angetreten, holten sie sich den Tagessieg vor Marienfeld und in der Endabrechnung noch den zweiten Platz.

Wir wurden Tagesfünfter und damit auch im Endklassement in einem dichten Mittelfeld ebenfalls.

Fazit dieser Saison ist, es hat unheimlich viel Spaß gemacht, wir haben neue Plätze und sehr nette Golfspieler kennengelernt.

Das Ziel mit der ersten Mannschaft aufzusteigen haben wir erreicht und mit der zweiten Mannschaft durchaus auch erfolgreich gespielt.

Volker und ich bedanken uns auf diesem Wege schon einmal bei allen Akteuren, die auch kurzfristig immer wieder einsprangen. Das Abschlussturnier ist schon in Planung.

Danke auch an das Sekretariat und alle anderen, die uns unterstützt haben, die Pro`s, die die Saisonvorbereitung mitgestaltet haben und an den Vorstand für die Unterstützung (für das kühle Bier in Werl, nach unseren „grandios“ Leistungen, vielen Dank Werner) und zu guter Letzt an die Gastro, die bei den Heimspielen alles vorzüglich geregelt hat. Danke auch an alle Mitglieder, die uns bei den Spielen die Daumen gedrückt haben.

 

Mit sportlichen Grüßen, die Captains der AK 50

Volker und Thomas

Zurück