Jugend Sommercamp

von Frank Kämmerling

Wie jedes Jahr fand unser Jugendtrainingscamp in der letzten Ferienwoche mit 16 Jugendlichen Teilnehmern statt. Es wurde von Dienstags bis Freitags in zwei verschiedenen Gruppen für unseren Lieblingssport trainiert. Das Putten wurde selbstverständlich genauso geübt wie das Driven, aber auch Spiel und Spaß sind nicht zu kurz gekommen. Um diesem Camp einen würdigen Abschluss zu geben, sind wir dann nach Hamm zur Wasserskianlage gefahren, um uns auch noch in einem anderen Sport zu üben. Es ging direkt nach dem Mittagessen los, damit wir pünktlich um drei umgezogen und mit Leihskiern oder Wakeboards ausgerüstet losfahren konnten. Kurz schauten wir ein Video, lauschten der Erklärung des Personals über die Theorie des Wasserskifahrens und Wakeboardfahrens und dann ging es auch schon los. Unsere Kinder und Jugendliche schlagen sich auch in diesem Sport wirklich gut und wenn man einmal ins Wasser gefallen ist, war dieses bei den warmen Temperaturen auch nicht wirklich schlimm. Zumindest war es für alle ein Riesengaudi, inkl. des Jugendwartes, der aber feststellen musste, dass Wasserski und Wakeboard fahren schon mit mehreren Tagen Muskelkater zu bezahlen ist. Da Wakeboard und Wasserskifahren auch sehr anstrengend ist, waren nach 2 Stunden fahren alle froh, dass die Anlagenmiete dann auch endete. Müde aber glücklich gaben wir unsere Wasserskier, Wakeboards, Neoprenanzüge etc. ab um uns dann kurz abzuduschen um uns bereit zu machen für das Abendessen auf der Wasserskianlage. Nach dem Abendessen sind wir dann müde aber glücklich Richtung Heimat gefahren. An dieser Stelle möchte ich mich für das gelungene Sommercamp nicht nur bei den Kindern, die den größten Applaus verdient haben, weil sie so fleißig sind, sondern auch bei den Trainern Ralf, Martin und Marcel, bei der Gastro, die für das leibliche Wohl unserer Kinder in hervorragendem Masse gesorgt hat und bei den Fahrern und Betreuern ( Verena, Claas, André und Thomas die durch Ihren Einsatz das Wasserski und Wakeboarden ermöglicht haben, bedanken.

Wir freuen uns auf das nächste Sommercamp.

Thomas Bongard, Jugendwart

Zurück