Club-Nachrichten

Clubmeisterschaften 2022

von

Es war wieder einmal das wichtigste und anspruchsvollste Event des Jahres auf der Anlage am Schwarzen Weg: die Clubmeisterschaften, die am zurückliegenden Wochenende ausgetragen worden sind. Um Kollisionen mit den Verbandswettspielen des Deutschen Golfverband zu vermeiden, wird diese Veranstaltung bundesweit direkt am ersten Wochenende im September gespielt.

Wer bei dieser Veranstaltung auf eine Top-Platzierung hofft, muss gleich über mehrere Runden erstklassige Leistungen bringen und auch Kondition ist gefragt.

Während bei den Damen und Herren jeweils drei Runden zu spielen waren, sind es bei den Senioren und Seniorinnen sowie bei den Junioren und Juniorinnen zwei Runden, die in die Wertung eingehen. Dennoch nutzten mehr als 150 Golferinnen und Golfer diese Chance zur Einschätzung des eigenen Könnens und auch der Positionierung im Heimatclub.

Die Sonne zeigte sich an beiden Tagen gleich von Beginn an, sodass die Runden unter besten Bedingungen gespielt werden konnten. Alle Spieler waren sich einig, dass trotz der Trockenheit der Platz in einem super Zustand gewesen ist. Ein ganz großes Dankeschön vorab an unser Greenkeeperteam um Martin Beudel !

                                             

Seniorinnen/Senioren

Hier wurde in diesem Jahr wiederum in zwei Altersklassen gespielt. AK65 und AK50.

Bei den AK65 Herren erkämpfe sich der diesjährige Clubmeister, Johannes Hosbach, in 3 Extrarunden mit 180 Schlägen den ersten Platz. Hermann Latzel (ebenfalls 180 Schläge) errang den zweiten Platz vor Ulich Drawe mit 181 Schlägen.

Bei den Damen lagen der erste bis dritte Platz auch sehr dicht beieinander. Hier konnte sich Roswitha Dieckmann mit 1 Schlag Vorsprung (190) den Titel vor Uschi Krause (191) und Barbara Böhmer (193) Schläge sichern.

Den ersten Platz bei den AK50 Damen sicherte sich Connie Gutapfel deutlich mit 12 Schlägen Vorsprung (172) vor Kordula Schunck (184) und Brigitte Böckmann (186).

Bei den AK50 Herren blieb es bis zum Schluss spannend. Mit 3 Schlägen weniger konnte sich Reinhard Neitzke (162) am Ende gegen den Zweitplatzierten Reinhard Raskin (165) durchsetzen. Den dritten Rang belegte Dr. Elmar Schulte-Siepmann mit 170 Schlägen.

 

Junioren/Juniorinnen

Neue Clubmeisterin der Juniorinnen wurde Franziska Reiffer mit 174 Schlägen vor Henriette Reiffer (205) und Carolina Köhler mit 217 Schlägen.

Bei den Junioren heißt der neue Clubmeister Mats Flassig. Er konnte sich mit 171 Schlägen, sechs Schläge vor Jack Manske und 27 Schläge vor Matteo Jeckel platzieren.

 

Damen/Herren

Sehr deutlich hat sich Amelie Pradel zum 11. Mal, mit insgesamt 240 Schlägen, auf den ersten Rang gespielt. Auf dem Treppchen platzierte sich als zweite Siegerin Miriam Rüdiger mit 251 Schlägen vor Inken Korte mit 263 Schlägen.

Mit sechs Schlägen Vorsprung konnte sich Matthis-Christopher Gülde (226) den Clubmeistertitel bei den Herren sichern. Den zweiten Platz errang Johannes Kobeloer (232) vor Dr. Wolf-Peter Haarmann mit 238 Schlägen.

 

Vierer

Bereits am 21. August wurden die Clubmeisterschaften im klassischen Vierer ausgespielt. Hier setzten sich Björn Kree-Lange/Matthis-Christopher Gülde mit 80 Brutto-Schlägen vor Gregory Wauters/Thomas Koch mit 85 Schlägen und dem Vater/Tochter Duo Peter und Inken Korte mit 86 Schläge durch. Die Sonderwertung der Ehepaare entschied das Ehepaar Manuela und Ingo Wienecke mit 88 Schlägen für sich.

 

Allen Siegern und Platzierten einen herzlichen Glückwunsch vom gesamten Team des GCUF!

 

Amelie Pradel

PRADEL, Amelie
Damen

 

GÜLDE Matthis-Christopher
Herren

 

REIFFER, Franziska
Jugend weiblich

 

FLASSIG, Mats
Jugend männlich

 

GUTAPFEL, Connie
Damen AK50 (Senioren)

 

NEITZKE, Reinhard
Herren AK50 (Senioren)

 

DIECKMANN, Roswitha
Damen AK65

 

HOSBACH, Hans
  Herren AK65

 

KREE-LAGE, Benny / GÜLDE Matthis-Christopher
Vierer

 

WIENECKE, Manuela & Ingo
Vierer Sonderwertung Ehepaare

 

Zurück