Club-Nachrichten

Premiere der Turnierserie "Neun Loch geh'n immer"

von

Neun Loch geh‘n immer“ startet mit 32 Teilnehmern

 

Mit einem weitgehend gelungenen Auftakt feierte die neue Turnierserie für den Winter am 26.10. ihre Premiere. Die wegen des Kanonenstarts auf 36 Teilnehmer begrenzte Veranstaltung war nahezu ausgebucht.

Die Möglichkeit zur Anmeldung bis zwei Stunden vor Turnierbeginn wurde mehrfach genutzt. 10 Damen und 22 Herren machten sich um kurz vor 13 Uhr in 3er-Flights bei 17Grad und Sonnenschein auf den Weg zu ihren Startbahnen.

Ausgestattet mit ihren Scorekarten und einigen Erläuterungen zu den ungewohnten Rahmenbedingungen: Bei diesem nicht handicaprelevanten Turnier ist an jedem Abschlag ein Mulligan erlaubt, zudem ist Besserlegen und Ballreinigen wegen des feuchten Bodens auch im Rough erlaubt.

Ebenso waren auch Handicaps bis 54 zugelassen, um neue Mitglieder und Turnieranfänger an den organisierten Spielbetrieb heranzuführen und ihnen Gelegenheit zu geben, andere Mitglieder kennenzulernen. Diese Möglichkeit nutzten gleich mehrere Teilnehmer.

Den Flights mit den ganz hohen Handicappern war jeweils ein „Mentor“ zugeordnet, der den Neulingen beratend und erklärend zu Seite stehen sollte.

Zweieinhalb Stunden später saßen die meisten Turnierteilnehmer bereits beim Essen zusammen, der letzte Flight traf eine Viertelstunde später ein. Bei der Siegerehrung konnte Turnierorganisator Reiner Lefeber eine erste Bilanz ziehen: Die Möglichkeit eines zweiten Abschlages wurde (vorwiegend von den Männern) ausgiebig genutzt und führte nicht zu Spielverzögerungen. Nennenswerte Staus waren nicht zu verzeichnen, weil einige Flights - einer ausdrücklichen Bitte der Turnierleitung entsprechend - rechtzeitig durchspielen ließen. Auch die Mentoren erfüllten Ihre Aufgabe und bewiesen Geduld mit Ihren Schützlingen, von denen nahezu alle die Anregungen und Hinweise zu Regeln und Etikette dankbar annahmen und befolgten.

Durch den Verzicht auf eine Bruttoklasse und die Vorgabenbeschränkung auf ein Handicap von + 36 bei der Turnierwertung waren die Gewinnchancen auf einen der 15 (!) Preise in den drei (!) Nettoklassen so fair wie möglich verteilt. Erfreulicherweise zählten auch mehrere Turnierneulinge zu den Gewinnern der Frühstückskörbe (für die Nettoklassensieger) und den Gastronomiegutscheinen.

Und schon am 02.11.22 heißt es wieder: „Neun Loch geh‘n immer!“

Reiner Lefeber

 

Ergebnisse können hier eingesehen werden.

Zurück