Club-Nachrichten

Pressemitteilung des GVNRW zu den AK30 Meisterschaften

von

GC Unna-Fröndenberg richtet NRW-Meisterschaften aus

Altersklasse ab 30 Jahren zu Gast

Fröndenberg – Am kommenden Wochenende, 24. und 25. September, werden auf der Anlage des GC Unna-Fröndenberg die NRW-Meisterschaften der Altersklasse (AK) ab 30 Jahren ausgetragen.

In dieser AK sind zumeist etliche Athleten am Start, die entweder über Bundesliga-Erfahrung verfügen oder sogar noch aktiv in der 1. Bundesliga der Deutschen Golf Liga spielen. Felix Wartenberg und Jürgen-Peter Kretschmer vom Marienburger GC zählen zu diesen Routiniers. Wartenberg ist mit Vorgabe-3,4 gleichzeitig auch der nominell beste Spieler des Feldes. Insgesamt sind bei den Herren sechs Athleten mit einem Handicap unter Null am Start.

Außenseiterchancen sind Titelverteidiger Daniel Nünnerich vom G&LC Schmitzhof einzuräumen.

Auch Karsten Schumacher und Benny Kree-Lange vom gastgebenden GC Unna-Fröndenberg werden ihren Heimvorteil als Lokalmatadore mit ebenfalls sehr gutem Handicap in die Waagschale werfen.

Bei den Damen fehlt Titelverteidigerin Katharina Schallenberg. Bestes Handicap im Feld hat Gabi Dietrich vom GC Hösel. Nominell beste Spielerinnen aus Unna-Fröndenberg sind  Miriam Rüdiger und Anja Kettelhack.

Gespielt werden am Samstag und Sonntag jeweils 18 Löcher im Zählspiel.

er Eintritt bei diesem hochklassigen Turnier ist frei.

 

Über den GC Unna-Fröndenberg

Der Golf Club Unna-Fröndenberg wurde 1985 gegründet und liegt auf dem Haarstrang, einem Höhenzug in der Westfälischen Bucht.

Rund 1.200 Mitglieder fühlen sich am Ostrand des Ruhrgebiets wohl.

Die Grüns sind in der Regel auch im Winter bespielbar. Der Club verfügt über eine 18-Loch-Golfanlage und einen 9-Loch-Kurzplatz. Die Optik ist von der Pflanzenwelt, altem Baumbestand und zusätzlich angelegten Teichen geprägt.

Die abwechslungsreiche 18-Loch-Golfanlage und auch der 9-Loch-Kurzplatz sind geschickt in die leicht hügelige Landschaft integriert. Überwiegend breite Fairways und abwechslungsreiche Grüns erfordern verschiedene Spielstrategien.

Neben den beiden Plätzen verfügt der Club über eine großzügige Driving Range mit 10 überdachten und 15 Freiplätzen, einem Scope-Raum zur detaillierten Videoanalyse sowie ein Putting Grün und zwei Chipping-Grüns.

In der Deutschen Golf Liga wird der Club in der kommenden Saison sowohl bei den Damen, wie auch bei den Herren in der Oberliga antreten. Die Damen haben in der abgelaufenen Saison den zweiten Platz in der Oberliga West erreicht. Die Herren haben sich in der Landesliga mit 24 von 25 möglichen Punkten die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Oberliga gesichert.

Stefan Bluemer GVNRW

Zurück