Spieltag 4

Unseren vierten Spieltag trugen wir bei herrlichem Sommerwetter auf der wunderschönen 9-Loch Anlage der Golfriege ETUF e.V. in Essen aus.

Schon im Jahr 1962 angelegt, verfügt dieser Platz über relativ kurze, aber sehr enge Spielbahnen und kleine, stark bewachte Grüns. Als ehemaliger Teil des Kruppschen Parks direkt am Baldeney -See und zu Füßen der Villa Hügel gelegen, hat er wunderschönen alten Baumbestand und herrliche Sträucher, die den Golfern allerdings oft im Wege sind. Auch die vielen Bunker und Teiche machen diesen auf den ersten Blick recht harmlos wirkenden Platz zu einer wirklichen Herausforderung. Aus diesem Grunde konnte auch die Mannschaft aus Essen ihrem Heimvorteil klar nutzen und vor den Mannschaften aus Dortmund und Gelsenkirchen den ersten Platz belegen. Auch unsere Spielerinnen schlugen sich nicht schlecht und lagen in der Teamergebnisliste nur drei Schläge hinter der starken Mannschaft aus Bochum.

Unseren letzten Spieltag werden wir am 18.08. auf der Anlage des Dortmunder Golf - Clubs bestreiten.

Verena Reiffer-Gantenbrink

Spieltag 3

Nachdem wir in Bochum die Rote Laterne in unserer Gruppe in Empfang nehmen mussten, sind wir trotzdem mit Kampfgeist zum Gelsenkirchener Golfclub Haus Leythe gefahren. Haus Lythe ist mit 4.653 m (Par 71, CR 70,8) etwas kürzer als GCUF mit 5.069 m (Par 72, CR 72,7). Mehrmals müssen Straßen überquert werden, hier heißt es „Augen auf im Straßenverkehr“.
 
Nun ja, was soll ich zu unserem Spiel sagen. Leider haben wir es nicht geschafft, die Rote Laterne abzugeben. Die stärksten Spielerinnen aus Bochum und Dortmund waren nicht dabei. Aber der Gelsenkirchener GC und Etuf hatten Spielerinnen mit einstelligen HC aufgestellt. Trotzdem, hätte besser laufen können. Die Anziehungskraft der Wasserhindernisse und der Bunker war einfach zu groß.
 
Etwas getrübt wurde unsere Stimmung, weil leider unser Captain und der Co-Captain krankheitsbedingt ausgefallen waren. Verena wird uns ja im Etuf wieder vertreten können, aber leider unserer Captain, Tanja, nicht. Auch auf diesem Wege: Gute Besserung Tanja und danke für deine unermüdliche Mühe für die AK 30! Nicht zuletzt dadurch haben wir ein tolles Team und einen super Zusammenhalt!
 
Es sind noch 2 Ligaspiele zu absolvieren. Wie immer werden alle Spielerinnen alles geben. Und wie heißt es so schön? Dabei sein ist alles!! Auf ein Neues am 07.07. in Essen, Etuf Golfriege.
 
Vielen Dank an das Team und die beiden Captains
Brigitte Böckmann
 
 

Spieltag 1 & 2

„Dieser Weg wird kein leichter sein … aber nicht … steinig und schwer!“

Die ersten beiden Ligaspiele im zweiten Jahr nach unserem Aufstieg in die 4. Liga haben wir auf unserem schönen Platz und im GC Bochum absolviert.

Auch in diesem Jahr tritt der Dortmunder Golfclub/ Hohensyburg mit sehr starken Spielerinnen an und keine Dame hat ein HCP über 14,4. Bei der Mannschaft aus Bochum sieht es ähnlich aus, dort hat die stärkste Spielerin sogar ein HCP von + 0,5 und auch Haus Leythe/ Gelsenkirchen ist mit dem schlechtesten HCP von 16,5 stark aufgestellt. Da die Mannschaft von Etuf Essen auf unserem HCP-Niveau liegt, haben wir berechtigte Hoffnung, den Klassenerhalt auch in diesem Jahr zu schaffen.

So konnten wir bei unserem Heimspiel, bei perfekten Bedingungen, auch auf den 4. Platz vor Etuf Essen setzen. Danken möchten wir an dieser Stelle:

unseren Greenkeepern, die den Platz, trotz des langen Winters und der Wildschweinschäden, in einen perfekten Zustand versetzt haben (ein Lob auch von den anderen Mannschaften, die begeistert waren!)

Christoph Schlösser, der uns Captains die Kunst des Markierens gezeigt hat ;-)

Und an das Gastro-Team für das leckere Essen und die nette Bewirtung.

Lieben Dank auch an unsere Mannschaftskolleginnen, die für unser leibliches Wohl am Halfway und einen Puffer hinter dem letzten Flight gesorgt haben!

So sind wir frohen Mutes, den 4. Platz auszubauen, nach Bochum gefahren. Vielen Dank schon einmal vorab an Andrea Fischer, die Verena auf einer 83er Runde und somit einer Unterspielung begleitet hat und an Simone Cremer, die auf meiner Uhu-Runde ihr erstes Ligaspiel als Caddie erlebt hat und uns hoffentlich ab 2019 verstärkt.

Wer Bochum schon einmal gespielt hat weiß, dieser Platz besteht nur aus Hanglagen! Unser Coach, Martin Campbell hat uns gut darauf vorbereitet, dennoch ist ein Ligaspiel immer etwas anderes, als eine Trainingsrunde. So kam es dann dazu, dass wir trotz toller Bedingungen leider den letzten Platz belegt haben. Etuf Essen hatte für diesen Tag aufgerüstet und eine gute Runde gespielt. Somit konnten wir auch nicht den 4. Platz in der Rangliste verteidigen.

Wer uns kennt weiß, wir waren nur kurz geschockt. Es sind noch 3 Ligaspiel zu absolvieren und es ist noch alles drin. Wir werden wie immer alles geben. Wir haben ein tolles Team und einen super Zusammenhalt und so reisen wir dann schon am 30.6. zum GC Haus Leythe.

Vielen Dank an das Team!
Eure Captains